Beste Breitling Replika-Uhren Schweizerisch Omega Fälschung Rolex heißer Verkauf

SIHH 2015 Beste Replik A. Lange & Söhne Zeitwerk Minutenrepititon Uhren

Beste Replik A. Lange & Söhne Zeitwerk Minutenrepititon Uhren , das Zifferblatt aus Silber. Preis: rund 440.000 Euro.A. Lange & SöhneZeitwerk Minutenrepititon, A. Lange & Söhne, Luxusuhr. Zeitwerk Minutenrepititon A. Lange & SöhneZeitwerk Minutenrepititon, A. Lange & Söhne, teure Replik Uhr

Mit der Zeitwerk Minutenrepititon bringt A. Lange & Söhne zum ersten Mal eine Armbanduhr mit Sound auf den Markt. Erstmals präsentiert wurde der Zeitmesser auf der SIHH 2015.

Aus 771 Teilen besteht das Manufakturwerk der Zeitwerk Minutenrepititon. Es bedurfte spezieller Anordnung der Teile, damit der Klang der Minutenrepetition rund und voll kingt. A. Lange & SöhneZeitwerk Minutenrepititon A. Lange & Söhne, Manufaktur

A. Lange & Söhne
Zeitwerk Minutenrepititon A. Lange & Söhne
A. Lange & Söhne
Das Gehäuse der Zeitwerk Minutenrepititon von A. Lange & Söhne besteht aus Platin, das Zifferblatt aus Silber. Preis: rund 440.000 Euro. © A. Lange & Söhne


Im Zeitalter von Handy, beleuchteten Displays und Funkweckern ist die Komplikation der Minutenrepetition eigentlich obsolet geworden.

Über einen Drücker am Gehäuserand in Höhe der Zehn-Uhr-Position wird das Schlagwerk der neuen Zeitwerk Minutenrepetition ausgelöst. Es ertönt ein tiefer Ton für jede volle Stunde, ein Doppelton für die vollendeten zehn Minuten und ein hoher Ton für jede vollendete Minute. So entspricht die akustische Wiedergabe exakt der digitalen Anzeige, die auf dem Zifferblatt der Replik Uhr abzulesen ist. Dennoch produzieren die Luxusuhrenhersteller nach wie vor Modelle mit Schlagwerk, treten sogar in diesen Liebhabermarkt ein – so wie die deutsche Manufaktur schweizerisch Replik A. Lange & Söhne. Sie bringt mit der Replik Uhr „Zeitwerk Minutenrepetition“ erstmals eine Armbanduhr mit Sound auf den Markt. Premiere feierte der Zeitmesser auf der SIHH 2015.

Voller Klang, sensationelles Schlagwerk

Um einen vollen Klang trotz des kleinen Replik Uhrengehäuses zu erzeugen, haben die Konstrukteure und Replik Uhrmacher von A. Lange & Söhne lange gefeilt. Herausgekommen ist ein Replik Uhrwerk aus 771 Teilen, alle aufeinander abgestimmt. Das Automatikwerk L043.5. ist wie immer bei A. Lange & Söhne eine Eigenproduktion und wurde von Hand dekoriert. Um zu verhindern, dass es zu Störungen der Funktionen kommt, kann beim ausgelösten Schlagwerk die Krone der Replik Uhr nicht gezogen werden. Der Repetiervorgang benötigt recht viel Energie, und so kann er bei einer Gangreserve von weniger als zwölf Stunden nicht mehr ausgelöst werden. Ablesbar ist dies auf dem Zifferblatt auf der Gangreserve-Anzeige bei der Zwölf-Uhr-Position. Eine rote Markierung zeigt an, wenn nur noch zwölf Stunden oder weniger Reserve verfügbar sind. Voll aufgezogen beträgt die Gangreserve 36 Stunden. Das Schlagwerk der Zeitwerk-Uhr bezeichnet die Manufaktur A. Lange & Söhne übrigens als „technische Sensation“, da erstmals eine mechanische Sprungziffernanzeige mit einer dezimalen Minutenrepetition verbunden wurde.

Zeitwerk Minutenrepetition von A. Lange & Söhne mit Sound

Ist es beispielsweise 7.52 Replik Uhr, erklingen nach dem Betätigen des Drückers an der Gehäuseseite sieben tiefe Töne, fünf Doppeltöne und zwei hohe Töne. So erklingt um 12.59 Replik Uhr schon mal ein mit 20 Sekunden recht langes akustisches Feuerwerk. Den Minutenrepetitions-Fan erfreut das sicherlich, in der Oper sollte der Drücker jedoch nicht betätigt werden.

Zeitwerk Minutenrepetition von A. Lange & Söhne für 440.000 Euro

Das runde Gehäuse der Zeitwerk Minutenrepetition ist aus Platin gefertigt und im Durchmesser 44,2 Millimeter groß. Das Zifferblatt besteht aus massivem Silber, die aufgelegte Zeitbrücke aus Neusilber. Auf der Neun-Uhr-Position sind in jeweils eckigen Fenstern die Stunden ablesbar, auf der drei-Uhr-Position die Minuten. Die Zeitscheiben der Dezimalanzeige springen dabei exakt zur nächsten Zahl über. Auf der Sechs-Uhr-Position befindet sich die kleine Sekunde mit Sekundenstopp. Das Armband der Replik Uhr ist aus schwarzem Alligatorleder gefertigt, die Faltschließe besteht wie das Gehäuse aus Platin. Insgesamt ist das Design der A. Lange & Söhne Zeitwerk Minutenrepetition dank der Symmetrien gradlinig, dank der Dezimalanzeige dennoch auffällig. Zum absoluten Hingucker wird die A. Lange & Söhne Zeitwerk Replik Uhr jedoch erst, wenn ihr bis zu 20-seküniges Klangkonzert ertönt – besonders in stillen Momenten. Beim Hören des Preises spitzen sich übrigens auch die Ohren: Er beläuft sich auf rund 440.000 Euro.