Replik zum besten Preis Bell & Ross: BR03-94 Horolum Chronograph | Baselworld 2018

In der 2016 von Bell & Ross eingeführten Modell-Linie BR 03 Horolum ist ab sofort auch ein Chronograph verfügbar, der BR 03-94 Horolum Chronograph. Er kommt in einer limitierten Auflage von 500 Stück und erinnert mit seinem Namen an Licht und Ablesbarkeit. Dazu trägt die kräftige Superluminova-C3-Beschichtung der Zeiger sowie der Ziffern und Indizes auf der unteren Ebene des zweischichtigen Zifferblattes bei. Doch das intensive Grün erleichtert nicht nur das Ablesen bei Dunkelheit, sondern auch am Tage.

Bell & Ross: BR03-94 Horolum Chronograph
Bell & Ross: BR03-94 Horolum Chronograph

Zeitanzeige und Chronographenfunktionen gehen vom Automatikkaliber BR-Cal.301 auf Eta 2892-Basis aus. Auf dem Zifferblatt mit der sogenannten Bicompax-Anordnung kommen auf zwei Counter die permanente Sekunde bei drei Uhr und die Chronographenminuten bei neun Uhr zur Anzeige. Die Stoppsekunden werden aus der Mitte gezählt, wobei der schmale Leuchtzeiger zudem noch auf eine Tachymeterskala auf einem steilen Zifferblattrehaut verweist.

Wenn man eine Uhr mit nur drei Worten beschreiben soll, würde man sicher „Gehäuse, Uhrwerk, Zifferblatt“ nennen. Denn es scheint undenkbar, auf eines dieser Elemente zu verzichten. Doch genau diesen Versuch hat Bell & Ross Yellow Replik bei der Entwicklung der neuen BR-X2 unternommen, bei der Gehäuse und Uhrwerk eins sind. Durch die Erfindung eines Gehäuses aus Stahl und Saphir (einem technisch äußerst schwer zu beherrschenden Werkstoff) gelang es Bruno Belamich, dem Creative-Director der Marke, eine utopische Idee umzusetzen: „Die Verschmelzung von Gehäuse und Uhrwerk zu einem einzigen Teil, bei dem das Gehäuse verschwindet und nur noch das Uhrwerk sichtbar bleibt.“Konkret besteht das Konzept der BR-X2 darin, das Uhrwerk praktisch direkt am Handgelenk zu tragen! Der Blick fällt ungehindert auf das vollständig von Bell & Ross selbst entwickelte Manufaktur-Uhrwerk BR-CAL.380 mit seiner quadratischen Form, das zwischen zwei Saphirplatten sitzt, die seitlich durch ein schmales, aus einem Teil gefertigten Stahlband zusammengehalten werden. Das Gehäuse ist dadurch nahezu unsichtbar, das skelettierte Zifferblatt tut es ihm gleich und legt das Uhrwerk frei.Um diese ästhetische Klarheit und diese technische Leistung zur Geltung zu bringen, haben sich die Entwickler der BR-X2 ganz auf die Einfachheit und die uhrenmechanische Leistung konzentriert. Die Zwei-Zeiger-Uhr beschränkt sich deshalb auf die Anzeige der Stunden und Minuten an, erhöht aber die Präzision durch ein fliegendes Tourbillon, das die Erdanziehungskraft ausgleicht. Sie präsentiert sich einfach, aber auch elegant und schlicht, bescheidenen in den Abmessungen (42,5 mm Seitenlänge) und dünn, ermöglicht durch die Entwicklung eines extraflachen, nur 4,05 mm dicken Uhrwerks, das von einem Mikrorotor automatisch aufgezogen wird.

Bell & Ross: BR03-94 Horolum Chronograph
Bell & Ross: BR03-94 Horolum Chronograph

Der BR03-94 Horolum Chronograph ist an einem graugrünen Kalbslederband montiert, das hervorragend zum anthrazitfarbenem Outfit der mikrogestrahlten Edelstahluhr von 42 Millimetern Größe passt. Der Chronograph ist bis zehn Bar druckfest und kostet 4.990 Euro. MaRi

[4242]

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.