Beste Qualität Download: Vergleichstest Chronographen von Breitling, TAG Heuer und Zenith Replikat-Einkaufsführer

Der Chronograph ist nach wie vor die beliebteste Komplikation. Zwar benutzen wohl die wenigsten Träger diese Zusatzfunktion, aber darum geht es nicht. Der Chronograph gibt dem Träger die Möglichkeit, Zeitabschnitte zu stoppen, also in die Zeit quasi einzugreifen und verleiht ihm eine gewisse sportliche Ausstrahlung. Im Chronos-Vergleichstest treten gleich drei sportliche Modelle von Breitling, TAG Heuer und Zenith gegeneinander an.

Die Modelle Chronomat Blacksteel, Carrera Heuer 01 und El Primero Sport der Chronographenmarken Breitling, TAG Heuer und Zenith sorgen mit ihren rund 45 Millimeter Durchmesser für ein markantes Auftreten. Können Sie dadurch allein schon Chronos-Redakteur Jens Koch beeindrucken? Sie erfahren es im Download des Tests für nur 0,99 Euro!

Für wenige Sekunden verharrt der Greifer in Lauerstellung. Dann schießt er los und schnappt sich die Beute. Mal nur ein einziges der roten Körnchen, dann wieder vier oder fünf direkt nacheinander. Die Bewegungen erinnern an die Nahrungsaufnahme eines Vogels. Doch sie werden ausgeführt von einer High-Tech-Maschine. Der Automat pickt sich aus Tausenden künstlichen Rubinen die passenden heraus und setzt sie vollautomatisch in die Bohrungen eines Messingträgers. Von dort werden sie später in Uhrwerke des Herstellers TAG Heuer platziert. Weltweit gibt es bisher nur eine einzige Maschine, die das kann.FOCUS-Online-User wählen die schönsten Uhren und verleihen die begehrte Auszeichnung „Goldene Unruh“. Wählen Sie Ihre Favoriten und gewinnen Sie eine von zwölf Uhren im Gesamtwert von 45 000 Euro.Sie steht im Schweizer Chevenez an der Grenze zu Frankreich. Dort errichtet TAG Heuer bis Ende des Jahres eine hochmoderne Uhrwerke-Produktion. Als erstes deutsches Medium konnte FOCUS die Anlage noch in der Aufbauphase besichtigen.Ist die Fertigung vollständig in Betrieb, sollen dort selbst konstruierte Uhrwerke („Manufaktur-Kaliber“) hergestellt werden. Dabei geht es um das vor drei Jahren eingeführte „Calibre 1887“ und das neue „Calibre 1969“. Beide Werke treiben Chronografen an, also Uhren mit Stoppfunktion. Das ist die bei Männern beliebteste Zusatzfunktion („Komplikation“). Laut eigenen Angaben ist TAG Heuer bei Uhren dieses Typs zwischen 3000 und 5000 Euro Marktführer.Auch deshalb warten Uhrenfans gespannt auf das „Calibre 1969“, das in dieser Woche vorgestellt wird. FOCUS zeigt vorab exklusiv ein Foto des Kraftpakets: Es ist mit 6,5 Millimetern flacher als das „1887“, verfügt über eine hohe Gangreserve von 70 Stunden und ist mit dem Muster „Genfer Streifen“ aufwendig verziert.Die Jahreszahlen der Werke weisen auf Meilensteine der Entwicklung bei TAG Heuer hin. So wurde 1887 ein neues System zur Kraftübertragung auf den Stoppzeiger entwickelt und patentiert („Schwingtrieb“), 1969 das erste automatische Chronografenwerk mit Mikrorotor (ein besonders kleiner Rotor, der das Uhrwerk aufzieht). Schon damals steckte es in einer „Carrera“, die mittlerweile zum Kultobjekt avancierte. Heute schlägt in den meisten „Carrera“-Modellen das „1887“.

Chronographenvergleich: Breitling Chronomat Blacksteel, TAG Heuer Carrera Heuer 01 und Zenith El Primero Sport
Chronographenvergleich: Breitling Chronomat Blacksteel, TAG Heuer Carrera Heuer 01 und Zenith El Primero Sport

Allen gemeinsam ist ein prestigeträchtiges Manufakturkaliber. Doch worin unterscheiden sich die Stopper? Breitling sorgt mit der Chronomat Blacksteel mit Textilband, schwarzem Gehäuse und Drehlünette für einen technisch-militärischen Look. Dabei kommt sich Jens Koch ein wenig vor wie das Mitglied eines Spezialeinsatzkommandos. Der Chronograph zeigt sich mit quadratischen Totalisatoren mit abgerundeten Ecken und mit Kautschuk ausgelegten Ziffern bei der Drehlünette. TAG Heuer setzt mit der 2015 vorgestellten Carrera Heuer 01 mit mehrteiligem und verschiedenfarbigem Gehäuse sowie skelettiertem Zifferblatt auf ein technisch-komplexes Aussehen. Zenith bleibt dagegen mit der im Herbst 2015 eingeführten El Primero Sport am traditionellsten: Zwar bringen das graue, satinierte Zifferblatt sowie die kantigen Zeiger einen Spritzer Technik ins Design, aber das ungefärbte, teilweise polierte Gehäuse und ebenso bearbeitete Metallband sowie die schmale Lünette stehen für einen klassischen Chronographen. Erfahren Sie im Artikel mehr über die Vorzüge und Nachteile der Stopper – und natürlich, wie Chronos-Redakteur Jens Koch die Chronographen nach seinem Test beurteilt: Hier gibt es den Chronographen-Vergleichstest für nur 0,99 Euro zum Download!

Der Download des Vergleichstests Breitling gegen TAG Heuer und Zenith im Überblick:

  • großformatige Detailbilder aller Uhren
  • Datenblatt zu jeder Tag Heuer Uhren Damen Preise Replik uhr Uhren Damen Preise Replik Uhr: Spezifikationen von Uhr und Werk
  • Gangprotokoll zu jeder Tag Heuer Uhren Replica Replik uhr Uhren Replica Replik Uhr: Zeitwaagentest
  • Bewertung Tag Heuer Uhren De Replik uhr Uhren De Replik Uhren und Werke:
    Verarbeitung, Gestaltung, Ablesbarkeit, Trage-/Bedienkomfort, Konstruktion, Finissage, Gang
  • Preis-Leistungs-Verhältnis
  • klares Punktesystem für die Bewertung
  • Testurteil zu jeder Uhr: Vor- und Nachteile gelistet
  • optimale Vergleichbarkeit:
    Datenblätter, Testergebnisse, Vor- und Nachteile aller Uhren nebeneinandergestellt
  • klar gekennzeichneter Testsieger

Jetzt für nur 0,99 Euro den Test herunterladen und erfahren wie die Chronographen von Breitling, TAG Heuer und Zenith abschneiden!