Hochgradige TAG Heuer: Carrera Calibre 16 Day-Date Chronograph Black Titanium Perfektes Klon Online-Shopping

Zehn Jahre nach seiner Einführung erhält der sportliche Chronograph von TAG Heuer eine neue Optik. Der Carrera Calibre 16 Day-Date Chronograph Black Titanium kombiniert Retro-Elemente mit modernen Materialien. So erscheint das 43 Millimeter große Gehäuse in schwarz beschichtetem Titan mit schwarzer Keramiklünette absolut zeitgemäß. Das braune Lederband mit heller Steppnaht greift wiederum den Retro-Trend auf.

Warum war es für die Ingenieure von TAG Heuer nicht möglich, schlicht einen Micro USB-Port an die Uhr zu bauen? Anscheinend hat es sich noch nicht bis in die Schweiz herumgesprochen, dass man kein unpraktisches und zusätzliche Kosten verursachendes Dongle (wenn man z.B, ein Dongle zu Hause und eines unterwegs nutzen möchte) braucht, um die Uhr zu laden. Einige andere Smartwatch-Anbieter (z.B. Huawei) machen es aber auch nicht besser und liefern ebenfalls ein Dongle mit. Sehr gut hingegen ist, dass der 410 mAh-Akku bereits nach einer Stunde von wenigen Prozent bis auf 100 Prozent aufgeladen ist. Weniger gut ist, dass der Akku, obwohl für eine Smartwatch nicht zu klein dimensioniert, nur rund 16,5 Stunden durchhält – und zwar bei normalem Nutzungsverhalten, das heißt: Die Option „Display immer an“ ist im Menü deaktiviert, die Connected ist demnach schwarz normalerweise. Erst, wenn man das Handgelenk langsam zu sich bewegt, wird sie aktiv (auch diese Funktion kann man im Menü einstellen). Die Helligkeit hatten wir ebenfalls nur auf unterster Stufe (Stufe 1, was aber meist auch reicht). Wenn man die Connected nur sehr wenig benutzt, dann sind auch mehr als 20 Stunden Akkulaufzeit drin. Trotzdem: Der Akku und seine Laufzeit ist definitiv kein Ruhmesblatt für unseren Schweizer Smartwatch-Freund.

TAG Heuer: Carrera Calibre 16 Day-Date Chronograph Black Titanium
TAG Heuer: Carrera Calibre 16 Day-Date Chronograph Black Titanium

Farblich darauf abgestimmt sind die beigefarbene Tachymeterskala auf der Lünette und der Aufdruck auf dem schwarzen Zifferblatt. Dahinter arbeitet das Automatikwerk Eta-Valjoux 7750, das bei TAG Heuer Calibre 16 heißt. Es bietet eine Stoppfunktion mit 30-Minuten- und Zwölf-Stunden-Zähler bei zwölf und sechs Uhr sowie einer Wochentags- und Datumsanzeige bei drei Uhr. Der Carrera Calibre 16 Day-Date Chronograph Black Titanium mit Saphirglasboden bleibt bis zehn Bar druckfest und kostet 4.500 Euro. mg