Longines: Heritage Military Replica Uhren Young Professional

Auf den ersten Blick ähnelt die Heritage Military von Longines nur wenig ihrem Vorbild aus dem Jahr 1918. Das liegt vor allem am mattschwarzen Zifferblatt, das im Gegensatz zum früher weißen steht.

Longines: Military von 1918
Longines: Military von 1918

Betrachtet man die Uhr jedoch genauer, so finden sich einige Gemeinsamkeiten. Die Gestaltung der arabischen Zahlen und Indexe gleicht sich, wobei die Ziffern heute mit Leuchtmasse ausgelegt sind. Auch die Aufteilung des Zifferblatts ist identisch, allerdings ist beim neuen Zeitmesser zusätzlich zur kleinen Sekunde bei sechs Uhr ein Datumsfenster integriert.

Longines: Heritage Military
Longines: Heritage Military

Diese Anzeigen ermöglicht das Automatikwerk Eta 2895, das von einem 44-Millimeter-Edelstahlgehäuse geschützt wird. An einem schwarzen Alligatorlederband mit Dornschließe kostet die Heritage Military 1.740 Euro. ne

Die geflügelte Sanduhr, noch heute auf jedem Longines-Zifferblatt zu sehen, ist bereits seit 1867 Logo des Unternehmens und somit das älteste Markenzeichen der Welt. Zwischen 1885 und 1929 erhält Longines Flagship Heritage Replik insgesamt zehn Mal den ersten Preis bei Weltausstellungen. Mit dem Aufkommen der Quarzuhren gerät das Unternehmen Anfang der 1980er-Jahre in wirtschaftliche Schwierigkeiten. Seit diesem Zeitpunkt ist es Teil der heutigen Swatch Group. Longines zählt heute zu den populären schweizerischen Uhrenherstellern, die Produkte sind in über 140 Ländern der Welt erhältlich.Die wichtigsten Modelle von Longines.Die Taucheruhren der Linie HydroConquest sind als Dreizeigeruhren und Chronographen erhältlich. Für den Antrieb setzt Longines sowohl mechanische als auch Quarzwerke ein, die Gehäuse mit dem markanten Kronschutz und der einseitig drehbaren Lünette bestehen aus Edelstahl.Auch die Modelle der Conquest-Kollektion sind Sportuhren, jedoch weniger auf den Tauch- und Wassersport zugeschnitten als die HydroConquest-Modelle: Ihre Edelstahlgehäuse sind etwas eleganter gestaltet, die Lünetten nicht auf die Messung der Tauchzeit ausgelegt.