Longines: The Longines Heritage Diver 1967 – Baselworld 2015 Perfektes Klon Online-Shopping


Longines: Heritage Diver 1967
Longines: Heritage Diver 1967

Longines ist seit 185 Jahren im Schweizer Saint-Imier ansässig. Letztes Jahr schloss die Marke die Registrierung sämtlicher seit ihren Anfängen gefertigten Uhren ab und kam dabei auf 45 Millionen! Von dem besonderen Stellenwert, der dem Erbe und der historischen Legitimität der Marke eingeräumt wird, zeugt weiterhin auch das Longines-Museum. Zur Feier des Jubiläums erscheint 2017 ausserdem täglich eine neue «On this day»-Anekdote auf der Website der Marke. Gleichzeitig verankert Longines Bern Replik sein Know-how im Bereich der Sportzeitmessung und des eleganten Designs aber auch in der Gegenwart.Als Pionier und Spezialist für Quarzuhren zeichnet sich Longines besonders durch sein jahrzehntelanges Engagement im Bereich der Zeitmessung aus. Bis 1960 hatte bei Sportwettbewerben der Fotograf die Aufgabe, genau im richtigen Moment den Auslöser zu drücken, um das Zielfoto anzufertigen. In jenem Jahr wurde das Chronocinégines von Longines erstmals bei einem Sportwettkampf eingesetzt. Das Zeitmessinstrument liefert den Schiedsrichtern einen Filmstreifen mit Klischees, die beim Überqueren der Ziellinie 100 Bilder pro Sekunde belichten. Das revolutionäre Gerät ist mit einer sechs Jahre zuvor von Longines entwickelten Quarzuhr ausgestattet, die am Observatorium in Neuchâtel mehrere Präzisionsrekorde aufgestellt hat.

Wie schon im letzten Jahr mit der Heritage Diver im Kissengehäuse der 70er-Jahre lanciert Longines auch dieses Jahr eine Taucheruhr in der Heritage-Kollektion. Der The Longines Heritage Diver 1967 erhält seine Inspiration aus dem Jahr 1967. Das Design der neuen Taucheruhr ist dem Aussehen des historischen Vorbildes nachempfunden: Die Totalisatoren auf dem schwarzen Opalin-Zifferblatt sind unterschiedlich groß, die Drehlünette hebt sich in Rot hervor. Heute ist die Taucheruhr jedoch aus Aluminium gefertigt, was die Farbe besonders langlebig macht. Die Neuauflage besitzt ein 42 Millimeter großes Edelstahlgehäuse, das bis zu einem Druck von 30 Bar wasserdicht bleibt. Darin tickt das Automatikwerk L.688.2, das die Eta exklusiv für Longines produziert. Es bietet einen Säulenrad-Chronographen sowie eine Datumsanzeige zwischen vier und fünf Uhr. Für 2.620 Euro kann man mit der Heritage-Uhr abtauchen. mg