Longines: The Longines Master Collection Replik zum niedrigsten Preis

Die Master Collection von Longines erhält Zuwachs: Die beiden Neuzugänge warten mit einem blauen Zifferblatt und Sonnenschliff sowie zwölf Diamantindexen auf.

Longines: The Longines Master Collection (29 Millimeter)
Longines: The Longines Master Collection (29 Millimeter)

Während die 38,5 Millimeter große Ausführung bei sechs Uhr das Datum anzeigt, kommt dieses bei der 29 Millimeter großen Variante bei drei Uhr zum Vorschein. Beide Gehäuse sind mit einem Saphirglasboden ausgestattet und werden von einem mehrgliedrigen Metallband gehalten.

Longines: The Longines Master Collection (38,5 Millimeter)
Longines: The Longines Master Collection (38,5 Millimeter)

Die kleinere Uhr mit dem Automatikkaliber Eta 2000/1 ist für 1.920 Euro zu haben. Die große Variante wird derzeit vom Automatikkaliber Eta 2892 auf das Eta A31.L01 umgerüstet und ist daher aktuell mit beiden Kalibern erhältlich. Welches Werk auch zum Einsatz kommt: Die Longines Csi Basel Replik Master Collection in 38,5 Millimetern kostet exakt 2.030 Euro.

Longines verbindet technische Raffinesse mit schlichter und effektvoller Eleganz.Mit den tonneauförmigen Modellen der neuen Kollektion Longines Quartz Presence Replik evidenza für Damen und Herren verbindet die Schweizer Uhrenmarke den Charme der Golden Twenties mit dem zeitgemäßen Stil und der hochwertigen Technik von heute. Der uhrmacherischen Tradition von Longines folgend sind die Modelle der neuen Kollektion mit mechanischen Automatikwerken ausgestattet.Elegante Formen und einfache Linien zeichnen das typische Design von Longines aus.Longines ist seit 1832 in Saint-Imier (Schweiz) ansässig und feiert damit zahlreiche Jahre uhrmacherisches Know-how. Die Uhrmacherkunst von Longines spiegelt die tief verankerten Werte der Marke wie Tradition, Eleganz und Höchstleistung wider. Das Unternehmen – mit seinen ausgeprägt eleganten Uhren – verfügt über langjährige Erfahrungen in der Zeitmessung bei internationalen Weltmeisterschaften bzw. als Partner internationaler Sportverbände und gehört zur Swatch Group, dem weltweit führenden Uhrenhersteller. Die Marke, die durch das Logo der geflügelten Sanduhr bekannt ist, verfügt derzeit über Vertriebsfirmen in mehr als 150 Ländern. 1832 kam Auguste Agassiz durch Eintritt in ein in Saint-Imier ansässiges Handelsunternehmen in die Uhrenbranche. Er stieg im Unternehmen rasch auf, wurde Manager, und der Betrieb firmierte dann unter der Bezeichnung Agassiz & Co. Zu dieser Zeit wurden Zeitmesser im Rahmen des sogenannten ?Etablissage?-Verfahrens hergestellt, bei dem die einzelnen Produktionsschritte in Heimarbeit geleistet und die Produkte dann den Handelsfirmen übergeben wurden.